Monografia

Johanna Brade, Tobias Weger (2015)

Kunst zur Kriegszeit 1914–1918: Künstler aus Schlesien zwischen Hurrapatriotismus und Friedenssucht / Sztuka czasu wojny 1914–1918: Artyści ze Śląska między hurrapatriotyzmem i pragnieniem pokoju

Wydawnictwo Verlag Gunter Oettel
Miejsce wydania Görlitz, Zittau
Ilość stron 292

ISBN: 978-3-944560-16-8

Zum Gedenken an den Ersten Weltkrieg stellt das Schlesische Museum zu Görlitz Kunst aus den Jahren 1914 bis 1918 vor. Die Kunstwerke berichten anschaulich von der anfänglichen Kriegsbegeisterung der Menschen, aber auch von ihren Ängsten und schrecklichen Erfahrungen, die spätestens ab 1916 zum Ruf nach Frieden führten. Viele Werke werden hier erstmals publiziert. Zu den ausgestellten und abgebildeten Werkengehören zahlreiche Bilder des Breslauer Akademieprofessors Max Wislicenus (1861–1957) vom östlichen Kriegsschauplatz, drei Mappenwerke des jüdischen Künstlers Heinrich Tischler (1892–1938) sowie Kriegszeichnungen von Ivo Hauptmann (1886–1973), der mit seinem Vater Gerhart Hauptmann während des Krieges in enger Verbindung stand.

(Angaben des Verlags)

  • Kunst zur Kriegszeit 1914–1918: Künstler aus Schlesien zwischen Hurrapatriotismus und Friedenssucht / Sztuka czasu wojny 1914–1918: Artyści ze Śląska między hurrapatriotyzmem i pragnieniem pokoju

    Zrecenzował(a) dr Marcin Jarząbek