Dissertation: Energietechnische Infrastrukturen im Ostblock und deren langfristige Implikationen für die Republik Polen (Arbeitstitel)

Ziel des Dissertationsprojektes ist die Analyse der inzwischen mehrere Jahrzehnte andauernden Kooperation zwischen Polen und Russland auf dem Energiesektor. Die energietechnische Zusammenarbeit zwischen der Volksrepublik Polen (VRP) und der Sowjetunion (SU) fand dabei insbesondere im Rahmen des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) statt. Hier wurden die großen transnationalen Infrastrukturprojekte im Bereich Öl, Gas und Elektroenergie realisiert, die zum Teil bis heute das Rückgrat der ostmitteleuropäischen Energieversorgung darstellen. Einem tiefer gehenden Verständnis des polnischen Energiesektors und damit der heutigen polnischen Energiepolitik muss also eine Analyse der zugrunde liegenden Infrastrukturen voraus gehen.

Kontakt

Falk Flade
Bahnhofstr. 24, 15230 Frankfurt/Oder