Joint study programme by AMU Poznań and EUV Frankfurt (Oder) at Collegium Polonicum in Słubice

BA Polenstudien / Polish Studies

For English version see below.


Der Studiengang "Polenstudien" ist ein Studiengang ersten Grades mit allgemeinakademischem Profil. Der Studiengang dauert 3 Jahre (6 Semester).


Ziele des Studiengangs:

  • der Erwerb von Kenntnissen der polnischen Sprache auf einem fortgeschrittenen Niveau;
  • der Erwerb von Kenntnissen über Polen, vor allem der polnischen Literatur, Geschichte und Kultur;
  • die Fortbildung in der zweiten Fremdsprache (für die, die sich für das EUV-Diplom interessieren, wird es die deutsche Sprache sein).

Die Lehrveranstaltungen werden von Lehrbeauftragten der AMU und der EUV im Gebäude des Collegium Polonicum in Słubice durchgeführt. Einige Lehrveranstaltungen können an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) sowie am Standort der AMU stattfinden.

Bewerbung:

Der Studiengang "Polenstudien" richtet sich an Bewerber, die entweder keine polnischen Staatsbürger sind oder als polnische Staatsbürger im Ausland leben und die polnische Sprache nicht oder kaum beherrschen. Die Bewerbung für das erste Studienjahr erfolgt durch Einreichung der für die AMU notwendigen Bewerbungsunterlagen, bis der Numerus Clausus erreicht ist. Die Bewerbungsfrist endet am 8.10.2020.

Die Bewerber sind verpflichtet, alle erforderlichen Dokumente im Onlinebewerbungsportal hochzuladen:

  • eine Datei mit einem Foto des Bewerbers (um den Personalbogen zu generieren);
  • eine Kopie des Abiturzeugnisses;
  • eine beglaubigte Kopie des ausländischen Dokumentes, das zur Aufnahme eines Hochschulstudium Herausgeberland berechtigt (es muss beglaubigt oder mit Apostille versehen worden sein);
  • eine Kopie einer Übersetzung des Dokumentes in polnischer Sprache, die von einem vereidigten Übersetzer erstellt wurde, der in die Übersetzerliste des Justizministerium der Republik Polen eingetragen ist, oder das vom Konsul der Republik Polen beglaubigt wurde, der in dem Land sein Amt ausübt, in dem das Dokument ausgestellt wurde;
  • eine Kopie einer Bescheidung des ausländischen Zeugnisses, dem polnischen Abiturzeugnis gleichwertig, die von dem zuständigen Bildungskurator herausgegeben wurde – wenn das ausländische Zeugnis nicht de jure oder anhand eines internationalen Abkommens als Dokument anerkannt ist, das die Person dazu berechtigt, einen Studiengang an einer Universität in Polen aufzunehmen;
  • eine Kopie eines Dokumentes, das Ausländern die Befugnis dazu bestätigt, den Studiengang unentgeltlich aufnehmen zu können;
  • bei Minderjährigen die Kopie der Einwilligungserklärung eines gesetzlichen Vertreters.

Die Studenten, die für den Studiengang Polenstudien an der AMU aufgenommen wurden, können auch an der EUV immatrikuliert werden, wenn sie die Anforderungen der deutschen Sprache und die anderen Pflichten, die aus den EUV Vorschriften abzuleiten sind, erfüllen, jedoch höchstens vor Beginn des fünften Semesters. Doppelt immatrikulierte Absolventen erhalten zwei Abschlusszeugnisse – das der AMU und das der EUV, nachdem sie die Pflichten erfüllt haben, die sich aus dem Studienprogramm ableiten.

Im akademischen Jahr 2020/2021 kann das erste Semester als Fernstudium durchgeführt werden, falls Probleme mit dem Erhalten eines Visums von Kandidaten des Studiengangs Polenstudien auftreten.

Studienprogramm:

Das Studienprogramm setzt ein schrittweises Erlangen der sprachlichen Kompetenzen voraus. Vor dem Beginn des Studiengangs werden den zukünftigen Studenten Materialien zugesendet, damit sie die polnische Sprache auf dem Niveau A1 erlernen können. Während des ersten Studiensemesters lernen die Studenten die polnische Sprache intensiv. Sie konzentrieren sich auch auf die zweite Fremdsprache und auf einführende Inhalte der Literaturwissenschaft. In den nächsten Stadien der Ausbildung erweitern die Studenten ihre Polnischkenntnisse, bauen ihr Wissen im Bereich polnische Literatur, zur Geschichte Polens, der Übertragung von Texten weiter aus und vertiefen ihre wissenschaftlichen Arbeitsweisen, die jedem Humanisten geläufig sein sollten. Dies wird von modernen Arbeitsmethoden unterstützt (viele Fächer bewerben in ihrer Selbstbeschreibung den Einsatz von Projektarbeiten und multimedialer Präsentationen, die von den Studenten selbstständig erarbeitet werden).

Warum wir?

  • Wir verfügen über professionelles und erfahrenes wissenschaftliches Personal aus den zwei Universitäten (AMU und EUV);
  • Wir geben Ihnen die Möglichkeit, zwei Abschlussdiploma zu erhalten (AMU und EUV);
  • Bei uns gibt es die Möglichkeit, sich für ein Sozialstipendium, ein Stipendium des Rektors nach dem ersten Studienjahr, ein Auslandsstudium für Studenten der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań und Erasmusstudenten zu bewerben;
  • Wir bieten Lehrgänge im modernen Gebäude des Collegium Polonicum an (die Hörsäle sind sehr gut ausgestattet, es gibt die Möglichkeit in Dolmetscherkabinen zu arbeiten, WI-FI, Klimaanlage);
  • Bei uns hat man mehr Fremdsprachenunterricht (Deutsch oder Englisch nach Wahl);
  • Die Studenten können die Sammlungen der zwei sehr gut ausgestatteten Bibliotheken benutzen: Bibliothek des Collegium Polonicum und Bibliothek der EUV in Frankfurt an der Oder;
  • Die Studenten können in komfortablen Studentenheimen in Słubice untergebracht werden (garantierte Unterbringung für jeden Studenten);
  • Studiengang an der deutsch-polnischen Grenze, gleichzeitig nicht weit von Berlin und Poznań.

Weitere Karriere:

Dank der erworbenen sprachlichen und kulturellen Kompetenzen stehen Absolventen der Fachrichtung Polenstudien vielfältige Karrierewege offen, wie beispielsweise in Firmen auf dem multimedialen Markt, in Firmen am Verlags- und Übersetzungsmarkt, bei Nichtregierungsorganisationen und bei Firmen, die sich mit internationalen Kooperationen beschäftigen. Absolventen des Studiengangs Polenstudien mit allgemeinakademischem Profil sind auf Grund ihrer sprachlichen Fähigkeiten, ihrer Ausbildung im Bereich der Übersetzungstätigkeiten und ihrer wissenschaftlichen Arbeitsmethoden bestens auf einen weiterführenden Studiengang auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften vorbereitet.

Beispiele der Pflichtfächer:

  • Polnische Literatur
  • Geschichte Polens mit Elementen der Kunstgeschichte
  • Polnische Sprachpraxis
  • Fremdsprache in den Geisteswissenschaften
  • Sprachübertragung: Theorie und Praxis

Beispiele der Wahlfächer:

  • Tempel der Kunst: Wichtigste Museen in Polen und ihre Sammlungen
  • Städte Polens und ihre Geschichten
  • Deutsch-polnische kulturelle Beziehungen
  • Übersetzerwerkstatt
  • Sozial-politische Landschaft des gegenwärtigen Polens
  • Das gegenwärtige literarische Leben

Studiensprache: Polnisch


***


The course Polish Studies is a programme of the first degree with general academic profile. The course of studies takes 3 years (6 semesters).

Aims of the programme:

  • Acquiring knowledge of the Polish language at an advanced level;
  • Acquiring knowledge of Poland, in particular of Polish literature, history and culture;
  • Advanced training of the second foreign language (German language for those who are interested in the EUV diploma)

Classes will be taught by lecturers of AMU and EUV on the premises of the Collegium Polonicum in Słubice. Selected classes might be held at the European University Viadrina in Frankfurt (Oder) or on the premises of AMU.

Application:

The programme Polish Studies is aimed at candidates who either do not have Polish citizenship or who are Polish citizens living abroad and have no or very little knowledge of the Polish language. Application for the first year of studies is effected by submitting the necessary documents required at AMU. Restricted access, Numerus Clausus applies. The deadline for applications is 8 October 2020.

Candidates are required to upload all necessary documents to the Online Admission System:

  • a personal photo file, used to generate the personal record;
  • a scan of the Matura/A-level certificate;
  • a scan of the foreign document, which is legalized or accompanied by an apostille, entitling the candidate to take up higher education studies in the country where the document was issued
  • a scan of the translation of said document into Polish, performed by a sworn translator entered into the list of sworn translators maintained by the Polish Minister of Justice or certified by a Polish consul in the country where the document was issued;
  • a certificate of recognition of a foreign certificate as equivalent to the Polish Matura certificate issued by a competent Board of Education – if the foreign certificate is not recognized by virtue of law or under international agreement as a document entitling the candidate to commence higher education studies in Poland;
  • a scan of a document confirming the entitlement to study tuition-free – applies to foreign students;
  • a scan of a statement of informed assent by a statutory representative - applies to candidates under the age of 18.

Students who have been admitted to the course Polish studies at AMU can also enroll at EUV if they meet the requirements for German language skills and other requirements according to EUV regulations, however, not before the start of the fifth semester. Graduates enrolled at both universities therefore receive two final certificates – that of AMU and that of EUV after fulfilling all necessary requirements listed in the study programme.

In the academic year 2020/2021 the first semester can be completed by distance learning, shouldproblems arise regarding the acquisition of a visa for candidates of the course Polish Studies.

Course schedule:

The study programme is based on the gradual acquisition of language competencies. Before the start of the course, students-to-be will receive the necessary materials in order to achieve the language level A1 on their own. The first semester is dedicated to the intensive study of the Polish language. Students also focus on the second foreign language and on an introduction to literary studies. In the next stage of their studies, students enhance their command of the Polish language, broaden their knowledge of Polish literature, the history of Poland, the translation of texts, and consolidate the scientific methods every humanist should be familiar with. This will be facilitated by modern methods and approaches (several subjects are characterized by the use of project work und multimedia presentations that are developed by the students independently).

Why us?

  • We have competent and experienced academic staff at two universities (AMU and EUV);
  • We offer you the opportunity to receive two final certificates (AMU and EUV);
  • At our university you have the chance to apply for a "Sozialstipendium" (a grant to help students in need), a scholarship granted by the chancellor after the first year of studies or a year abroad for students of AMU and Erasmus students;
  • We offer classes in the modern building of Collegium Polonicum, where auditoriums are well equipped including WI-FI, air conditioning and the possibility to work in interpretation booths;
  • We offer a higher number of foreign language classes (choose between German or English);
  • Students are able to use the collections of two very well-equipped libraries: the library at Collegium Polonicum and the library at EUV in Frankfurt (Oder);
  • Students stay in comfortable student accommodation in Słubice (guaranteed availability for every student;
  • We are located on the German-Polish border and in close proximity to Berlin and Poznań.

Career options:

Graduates of the study programme Polish Studies have a wide range of career options thanks to their language and cultural skills, as, for example, in multimedia companies, publishing or translation businesses, non-governmental organisations and companies in the field of international cooperation. Furthermore, graduates of the study course Polish Studies with general academic profile are in an excellent position to furthertheir studies in the field of humanities, given their extensive training in translation and their academic work methods.

Examples for mandatory courses:

  • Polish literature
  • History of Poland with elements of art history
  • Polish language lessons
  • Foreign language in Humanities
  • Speech transmission: Theory and Practice

Examples for electives:

  • Temple of Arts: Principal museums in Poland and their collections
  • Polish cities and their stories
  • German-Polish cultural relations
  • Translation workshop
  • Social-political landscape of contemporary Poland
  • The contemporary literary life

Language of instruction: Polish

Kontakt