Praca & Granty

Praca i finansowanie: Pokaż

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor (m/w/d) für „Verflechtungsgeschichte Deutschlands mit dem östlichen Europa“ | Oferta pracy

Oferowane przez

Universität Augsburg

Dyscypliny

Historia Slawistyka

Tematy

Area studies Europa Środkowo-Wschodnia

Opis

An der Philologisch-Historischen Fakultät der Universität Augsburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine/einen Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor (m/w/d) der BesGr. W2 für „Verflechtungsgeschichte Deutschlands mit dem östlichen Europa“ in einem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber (m/w/d) soll das Gebiet der Verflechtungsgeschichte zwischen dem deutschen Sprachraum und dem östlichen Europa (mit Schwerpunkt in einer oder mehreren Regionen Ostmitteleuropas oder Südosteuropas, möglichst auch der Bukowina) in Forschung und Lehre vertreten. Mit der Stelle ist die Geschäftsführung des Bukowina-Instituts Augsburg, eines An-Instituts der Universität, verbunden.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber (m/w/d) soll in fachlich einschlägigen Forschungsfeldern ausgewiesen sein. Erwartet werden die aktive Mitarbeit in der Fächergruppe Geschichte sowie Forschungen im Kontext interdisziplinärer Fragestellungen zu Migration, Kulturtransfer und Erinnerungskultur. Erwartet werden überdies neben der Beherrschung der Unterrichtssprache Deutsch sehr gute Englischkenntnisse und Kenntnisse in Sprachen des östlichen Europas, vor allem der Sprachen der Bukowina (Rumänisch, Ukrainisch), außerdem Erfahrung mit dem Management interdisziplinärer und grenzüberschreitender Forschungsprojekte und mit der Einwerbung von Drittmitteln. Erwünscht sind Erfahrungen in der Vermittlung wissenschaftlicher Themen in eine breitere Öffentlichkeit, Teamfähigkeit und Organisationsgeschick. Die Bereitschaft, sich in die Verwaltungsaufgaben der Geschäftsführung des Bukowina-Instituts einzuarbeiten. wird vorausgesetzt. In der Lehre wirkt die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber (m/w/d) mit einem Deputat von sechs Semesterwochenstunden an fachlich einschlägigen Studiengängen der Philologisch-Historischen Fakultät mit und übernimmt Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung. Die Fähigkeit und Bereitschaft zu digitaler Lehre werden vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht werden. Wünschenswert sind einschlägige Auslandserfahrung, exzellente Forschungsaktivitäten sowie Lehrerfahrung.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ansonsten ist eine Einstellung im Rahmen eines privatrechtlichen Dienstverhältnisses möglich. Ausnahmen von dieser Altersgrenze sind gemäß Art. 10 Abs. 3 Satz 2 BayHSchPG nur in dringenden Fällen möglich.

Die Universität Augsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Für alle Fragen zur Gleichstellung finden Sie die Kontaktdaten der Frauenbeauftragten der Philologisch-Historischen Fakultät unter:

https://www.uni-augsburg.de/de/fakultaet/philhist/fakultaet/frauen-und-genderbeauftragte/.

Die Stelle ist für schwerbehinderte Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, Promotionsurkunde, Habilitationsurkunde, Ernennungsurkunden, wissenschaftlicher Werdegang, Schriftenverzeichnis, Lehrveranstaltungsverzeichnis, Erfahrungen mit Drittmitteleinwerbungen, Lehrevaluation etc.) bis zum 4. April 2022 ausschließlich elektronisch an den Dekan der Philologisch-Historischen Fakultät, Prof. Dr. Klaus Maiwald, Universität Augsburg, Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg, zu richten. Bitte senden Sie die Bewerbung in einer pdf-Datei (max. 8 MB) an: berufungsverfahren@philhist.uni-augsburg.de.

Szczegółowe informacje

Prof. Dr. Klaus Maiwald
zespół Pol-Int

Cookie-Hinweis: PL

Polityka prywatności

Pol-Int wykorzystuje pliki cookies w celu zapewnienia prawidłowego działania naszej platformy (cookies techniczne). Dodatkowo prosimy o zgodę na wykorzystywanie plików cookies w celach analitycznych oraz służących ulepszaniu naszej platformy (cookies statystyczne). W każdej chwili możesz zmienić swoje ustawienia dotyczące plików cookie.