Praca zbiorowa

Andreas Lawaty / Piotr Przybyła / Marek Zybura (Hrsg.) (2018)

Herr Cogito im Garten. Zbigniew Herbert

Wydawnictwo fibre Verlag
Miejsce wydania Osnabrück
Ilość stron 379
Seria Studia Brandtiana
Język Niemiecki

ISBN: 978-3-944870-60-1

Zbigniew Herbert (1924–1998), ein Klassiker der modernen Literatur, gehörte zu den ausgeprägt europäischen Dichtern Polens, die in einen zutiefst moralischen Konflikt mit dem kommunistischen System gerieten. In Deutschland, wo Herberts Werk bereits seit den 1960er Jahren übersetzt und wo er auch als europäische und moralische Stimme rezipiert wurde, fanden seine Gedichte und Essays die stärkste Resonanz und intensivste Rezeption im außerpolnischen Ausland.

Der vorliegende Sammelband geht zurück auf ein internationales Herbert-Symposium, das 2016 vom Willy Brandt Zentrum für Deutschland- und Europastudien in Breslau organisiert wurde. Die Beiträge setzen sich mit dem dichterischen Werk, auch seinen politischen Implikationen, und der Rezeption Herberts vor allem im deutschsprachigen Raum auseinander. Versammelt sind Studien renommierter Slavisten, Germanisten, Übersetzer und Schriftsteller aus dem deutschsprachigen Raum sowie polnischer Germanisten.


ANDREAS LAWATY, Dr., Slawist und Historiker, war langjähriger stellvertretender Direktor des Deutschen Polen-Instituts in Darmstadt und 2002–2010 Direktor des Nordost-Instituts in Lüneburg.

PIOTR PRZYBYŁA, Dr., Germanist und Historiker, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Willy Brandt Zentrums für Deutschland- und Europastudien der Universität Wrocław.

MAREK ZYBURA, Prof. Dr., Germanist, Literatur- und Kulturwissenschaftler, ist Leiter des Lehrstuhls für Germanistik am Willy Brandt Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Universität Wrocław.