Osteuropa-Kolleg NRW

  • Bochum, Niemcy

Seit dem 19. Jahrhundert besteht auf dem Gebiet des späteren Nordrhein-Westfalens, besonders im Ruhrgebiet, ein dichtes Netz kultureller, wirtschaftlicher, politischer und nicht zuletzt familiengeschichtlicher Verbindungen zu Osteuropa, die u.a. durch mehrere Migrationsschübe entstanden sind. Es ist daher kein Wunder, dass sich diese Region durch eine einmalige Dichte von Osteuropa-bezogenen Institutionen auszeichnet. Dazu gehören nicht nur akademische Einrichtungen, wie z.B. die entsprechenden Fächer an der Ruhr-Universität Bochum oder an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, sondern auch außerhalb der Universitäten gibt es eine Reihe von Institutionen, die sich ebenfalls mit Osteuropa beschäftigen.

Um das breitere Publikum der Region besser zu erreichen, die Kommunikation unter den beteiligten Institutionen zu verbessern und aus dem Wunsch heraus, Osteuropa in der öffentlichen Debatte eine kraftvolle Stimme zu geben, mehr Präsenz nach außen zu zeigen sowie neue Herausforderungen an Wissen, Vermittlung und Einordnung, die aus Osteuropa zu uns kommen, mit vereinten Kräften zu meistern, entstand die Idee des Osteuropa-Kollegs.