Wissenschaftlicher Förderpreis des Botschafters der Republik Polen 2014

Mit dem Wissenschaftlichen Förderpreis des Botschafters der Republik Polen werden herausragende Dissertationen und Masterarbeiten aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften zur polnischen Geschichte und Kultur sowie den deutsch-polnischen Beziehungen ausgezeichnet. Der Preis dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und des Dialogs.

Eingereicht werden können überdurchschnittlich gute Arbeiten, die in der Zeit vom 16. September 2013 bis zum 16. September 2014 an den Hochschulen in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen benotet worden sind. Zum Einreichen berechtigt sind sowohl die Verfasserinnen und Verfasser als auch Gutachterinnen und Gutachter. Über die Preisvergabe entscheidet ein Fachgremium. Die Preisverleihung erfolgt im Winter 2014.

Für die besten Beiträge werden je ein Preis in Höhe von 2.000 Euro (Dissertationen) und ein Preis in Höhe von 1.000 Euro (Abschlussarbeiten) sowie weitere Auszeichnungen verliehen.

Bewerbungsschluss ist der 16. September 2014.

Die übrigen regionalen Wettbewerbe werden von den Generalkonsulaten in Hamburg, Köln und München koordiniert.

Kontakt

Magdalena Saryusz-Wolska
Zentrum für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Majakowskiring 47, D-13156 Berlin