10.10. do 30.01.2018 w Halle (Saale), Niemcy

Ringvorlesung: Was Sie schon immer über Polen wissen wollten (oder sollten)

Link do tego wpisu: https://www.pol-int.org/pl/node/6247

Die Ringvorlesung bietet eine wissenschaftlich fundierte, allgemein verständliche und auch unterhaltsame Einführung in die polnische Gesellschaft, Sprache, Geschichte und Kultur. Anhand ausgewählter Themen geben die Vortragenden Einblicke in das Polen von gestern und heute: Wie lässt sich polnische Geschichte des 19. Jahrhunderts erzählen? An welche Grenzen stieß die Systemkritik polnischer Dokumentarfilmer in der Volksrepublik Polen? Wie (un)verständlich ist polnische Kunst seit 1945? Wie klingt Höflichkeit auf Polnisch? Wir laden Sie herzlich ein, mit uns Antworten auf diese Fragen zu suchen!

10.10.17: Yvonne Kleinmann (Halle): National, transnational, imperial. Oder: Wie erzählt man polnische Geschichte im 19. Jahrhundert?

17.10.17: Joanna Nalewajko-Kulikov (Warszawa): The Holocaust in Poland and the Challenges of Editing Sources: Emanuel Ringelblum's Archive from the Warsaw Ghetto

24.10.17: Filmvorführung und Diskussion mit Ewa Fiuk (Kraków): Das Glück der Erde (Regie: M. Rosa) | Achtung: geänderte Uhrzeit und Ort: 18:30 Uhr, Luchskino, Seebener Str. 172, 06114 Halle (Saale)

07.11.17: Eliza Pieciul-Karmińska (Poznań): Deutsch-polnischer Kulturtransfer. Zur Rezeption von Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm in Polen

21.11.17: Marta Smolińska (Poznań): Das Lesen des Unlesbaren. Unlesbarkeit als kritische Strategie in der polnischen Kunst seit 1945

28.11.17: Agnieszka Błażek (Poznań): Wie arbeiten eigentlich Übersetzer? Beispiele aus der deutsch-polnischen Praxis

05.12.17: Peter Ziaja (Halle): Dokumentarfilm – kritischer Spiegel der Gesellschaft der Volksrepublik Polen 1944-1981?

12.12.17: Michael Hainz (Leipzig): Von „God's Playground" zur säkularisierten Gesellschaft? Soziologische Analysen zur religiösen Entwicklung in Polen

19.12.17: Vladislava Warditz (Jena): Höflichkeit auf Polnisch: Besonderheiten im polnischen Anredesystem aus linguistischer Perspektive

09.01.18: Werner Nell (Halle): Literarische Vermittler zwischen Deutschland und Polen – eine komparatistische Perspektive

16.01.18: Dietlind Hüchtker (Leipzig): Zbigniew Cybulski – der polnische James Dean. Populärkultur, Wissenschaft und Jugend im Polen der 1950er Jahre

23.01.18: Jochen Böhler (Jena): Ein Amerikaner in Warschau: Der erste U.S.-Botschafter in Warschau und die umkämpfte Zweite Polnische Republik, 1919-1921

30.01.18: Christoph Maisch (Jena): Das politische System Polens und Deutschlands im Vergleich: Gewaltenteilung?

Kontakt

Dr. Paulina Gulińska-Jurgiel