Praca zbiorowa

Melanie Arndt (Hrsg.) (2016)

Politik und Gesellschaft nach Tschernobyl. (Ost-)Europäische Perspektiven

Wydawnictwo Ch. Links Verlag
Miejsce wydania Berlin
Ilość stron 316
Język Niemiecki

ISBN: 978-3-86153-890-5

Als die Katastrophe von Tschernobyl vom 26. April 1986 fast vergessen schien, ließen die Bilder der brennenden Reaktorgebäude im japanischen Kernkraftwerk Fukushima Daiichi die Erinnerung an den sowjetischen Nuklearunfall wieder aufflammen. Hat Tschernobyl einen »anthropologischen Schock« ausgelöst, wie ihn Ulrich Beck unmittelbar nach der Katastrophe diagnostizierte? Und führt eine Nuklearkatastrophe tatsächlich zur Demokratisierung der Gesellschaft?
Autorinnen und Autoren aus fünf verschiedenen Ländern ziehen 30 Jahre nach »Tschernobyl« Bilanz. Mit Beiträgen zu den Auswirkungen der Katastrophe in der Ukraine, Belarus, Polen, der Türkei, Frankreich und Japan.

(Angaben des Verlags)