24.10.2013 w Frankfurt (Oder), Niemcy

Demografischer Wandel in Polen, Deutschland und Europa. Geschichte, Verflechtungen und neue Forschungsperspektiven

Link do tego wpisu: https://www.pol-int.org/pl/node/433

Demographischer Wandel in Polen, Deutschland und Europa. Geschichte, Verflechtungen und neue Forschungsperspektiven Eine internationale und interdisziplinäre Konferenz des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien der Europa-Universität Viadrina in Kooperation mit dem West-Institut Posen und der Stiftung für das Collegium Polonicum in Słubice. Demographischer Wandel stellt die polnische und die deutsche Gesellschaft vor großen Herausforderungen. 

Geringe Geburtenraten, steigende Lebenserwartungen, Einwanderung in europäische Ballungsräume prägen als Schlagwörter von der "Überalterung der Gesellschaft" und dem "Aussterben ländlicher Regionen" die öffentliche und politische Debatte. In dem vom Wissenschaftsministerium ausgerufenen Jahr der demographischen Chancen möchten das Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien in Kooperation mit dem West-Institut Posen und der Stiftung für das Collegium Polonicum in einer Konferenz ungewohnte Perspektiven auf das Phänomen werfen. 

Ein historisches Panel zeigt den Umgang mit Minderheiten nach dem Zweiten Weltkrieg als massive demographische Einschnitte. Das zweite Panel untersucht Verflechtungsprozesse der demographischen Entwicklung zwischen Deutschland und Polen. Vorgestellt werden Auswirkungen von Migration auf die Bevölkerungsstruktur des Grenzraums sowie die sozialen Auswirkungen von Arbeitsmigration in der Kinder-, Kranken- und Altenfürsorge, den sogenannten Care-chains. Das dritte Panel hinterfragt das Negativbild einer "überalterten" Gesellschaft, indem kulturelle Veränderungen in der Wahrnehmung von Alter vorgestellt und diskutiert werden. 

Die Veranstaltung findet in deutscher, polnischer und englischer Sprache statt (mit Simultanübersetzung Deutsch-Polnisch und Polnisch-Deutsch, Englisch wird nicht übersetzt). 

Die Teilnahme ist kostenlos. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen (Wojewodschaft Lubuskie)–Brandenburg 2007-2013, Small Project Fund und Netzwerkprojektefonds der Euroregion Pro Europa Viadrina, Grenzen überwinden durch gemeinsame Investition in die Zukunft, und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit kofinanziert. 

Zeit: 24. Oktober 2013 ab 13:00 Uhr (Einlass 11:30)
Ort: Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Logenhaus, Logenstr. 11-12
Anmeldungen bis 18. Oktober an: klodnicki@europa-uni.de
Weitere Informationen und Programm unter www.europa-uni.de/zip

Kontakt

Marek Kłodnicki
Große Scharrnstraße 59
  • Przemiany demograficzne w Polsce, Niemczech i Europie. Historia, powiązania i nowe perspektywy badawcze

    Zrelacjonowane przez Izabela Głowacka

  • Demografischer Wandel in Polen, Deutschland und Europa. Geschichte, Verflechtungen und neue Forschungsperspektiven

    Zrelacjonowane przez mgr Max Spohn