13.11.2015 w Leipzig, Niemcy

Feierliche Verleihung des Jablonowski-Preises 2015

Link do tego wpisu: https://www.pol-int.org/pl/node/3387

Die Societas Jablonoviana fördert den deutsch-polnischen Kultur- und Wissenschaftsdialog mit der Vergabe des Jabłonowski-Preises alle zwei Jahre. Es werden junge Wissenschaftler aus Polen und Deutschland ausgezeichnet, die den Blick auf das eigene oder das andere Land schärfen. Zu den früheren Preisträgern zählen u.a. Basil Kerski (2005), heute Direktor des Europäischen Solidarność-Zentrums in Danzig und Arnold Bartetzky (2001), Autor des jüngst erschienenen Buches „Die gerettete Stadt. Architektur und Stadtentwicklung in Leipzig seit 1989 – Erfolge, Risiken, Verluste", Lehmstedt Verlag 2015.

Herr Dr. Musiał erhält den Jabłonowski-Preis in Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen, die sich in seiner Promotion zum Werk von Ernst Jünger („Leiden im Zeitalter der Gegenständlichkeit. Zur Konzeptualisierung des Schmerzes im Werk von Ernst Jünger", 2006) und Habilitation über die philosophische Rezeption des Werks von Franz Kafka („Kafka. W poszukiwaniu utraconej rzeczywistości", 2011 [Kafka. Auf der Suche nach der verlore­nen Wirklichkeit]) niedergeschlagen haben.

Kontakt

Ewa Tomicka-Krumrey
Reichstrasse, 04109 Leipzig