Bachelorstudiengänge Polonistik / Lehramt Polnisch an der Universität Potsdam

Bachelor Polonistik und Bachelor Russistik

Polonistik und Russistik sind Teilgebiete der Slavistik, d.h. der Wissenschaft von den slavischen Sprachen, Literaturen und Kulturen. Das Studium der beiden Fächer ist ähnlich strukturiert.

Das Bachelorstudium der Polonistik und der Russistik umfasst die Bereiche Sprache und Sprachwissenschaft sowie Literatur- und Kulturwissenschaft. Mit den Lehrveranstaltungen im Bereich Sprache wird die Vervollkommnung der Sprachkompetenz mit Blick auf das Hör- und Leseverstehen sowie den mündlichen und schriftlichen Ausdruck angestrebt. Gegenstand der Sprachwissenschaft ist demgegenüber die systematische Untersuchung und Beschreibung der polnischen bzw. russischen Gegenwartssprache unter grammatischen, laut- und wortschatzbezogenen Aspekten. Weitere Schwerpunkte bilden die sprachwissenschaftliche Auseinandersetzung mit Texten und Gesprächen sowie mit den Besonderheiten der interkulturellen Kommunikation.

Innerhalb der literatur- und kulturwissenschaftlichen Ausbildung erfolgt u.a. die Vermittlung von Kenntnissen zur historischen Entwicklung der polnischen bzw. russischen Literatur und Kultur, zur Literatur im Kontext anderer Medien (Film, Theater, bildende Kunst, Popkultur) sowie zu literatur- und kulturwissenschaftlichen Theorien und Analysemethoden wie auch zu literaturkritischen Schreibtechniken. Die polnische bzw. russische Kultur des 19. und 20. Jahrhunderts sowie die Gegenwartskultur werden besonders berücksichtigt.

Polonistik und Russistik können im Rahmen des Zweifach-Bachelorstudiums als Erst- oder Zweitfach in Verbindung mit einem Fach eigener Wahl studiert werden.

Lehramt Polnisch und Lehramt Russisch
Bachelor und Master

Die Ausbildung an unserem Institut umfasst für die Bachelor- und Masterstudiengänge im Lehramt Russisch und Polnisch die Bereiche Sprache und Sprachwissenschaft, Literatur- und Kulturwissenschaft sowie Fachdidaktik.

Mit den Lehrveranstaltungen im Bereich der Sprache wird in den Basismodul- und Aufbaumodulen die Vervollkommnung der Sprachkompetenz mit Blick auf das Hör- und Leseverstehen sowie den mündlichen und schriftlichen Ausdruck angestrebt, während im Vertiefungsmodul fachsprachliche Kompetenzen erworben werden. Der Sprachunterricht findet in der Sprachenabteilung des Zessko (Zentrum für Sprachen und Schlüsselkompetenzen der Universität Potsdam) und an unserem Institut statt.

Gegenstand der Sprachwissenschaft ist demgegenüber die systematische Untersuchung und Beschreibung der polnischen bzw. russischen Gegenwartssprache unter grammatischen, laut- und wortschatzbezogenen Aspekten. Weitere Schwerpunkte bilden die sprachwissenschaftliche Auseinandersetzung mit Texten und Gesprächen sowie mit den Besonderheiten der interkulturellen Kommunikation.

Innerhalb der literatur- und kulturwissenschaftlichen Ausbildung erfolgt u.a. die Vermittlung von Kenntnissen zur historischen Entwicklung der polnischen bzw. russischen Literatur und Kultur, zur Literatur im Kontext anderer Medien (Film, Theater, bildende Kunst, Popkultur) sowie zu literatur- und kulturwissenschaftlichen Theorien und Analysemethoden wie auch zu literaturkritischen Schreibtechniken. Die polnische bzw. russische Kultur des 19. und 20. Jahrhunderts sowie die Gegenwartskultur werden besonders berücksichtigt.

Die Fachdidaktik führt in das Unterrichten fremder Sprachen sowie in die Planung und Gestaltung des Polnisch- bzw. Russischunterrichts ein. Sie vermittelt Wissen und Methoden zur Vorbereitung und praktischen Durchführung von Unterricht sowie Kenntnisse der sprach-, literatur-, kultur- und mediendidaktischen Theorien und Arbeitsweisen.

Polnisch und Russisch können in freier Wahl mit anderen Lehramtsfächern kombiniert werden, nur die Kombination der beiden Fächer Russisch und Polnisch ist ausgeschlossen.

Kontakt