Events

Events: Show

Archive

Vernissage und Podium zu "Aufbruch im Osten" | Other

Disciplines

History Literary studies

Description

Am Mittwoch, dem 1. Juni 2022 eröffent das Haus am Dom (Domplatz, FFM) die Fotoausstellung "Aufbruch im Osten" mit Fotos aus Polen und der Tschechoslowakei, die Ende der 1980er Jahre entstanden sind.

Podium zur Vernissage:

Go West? Zur Bedeutung der EU-Osterweiterung für die polnische und tschechische Community in Frankfurt am Main

Einführung Dr. Andrzej Kaluza, Deutsches-Polen Institut Darmstadt

Es diskutieren:  

  • Dr. Andrzej Kaluza, Deutsch-Polen Institut Darmstadt
  • Barbara Lange, DAJZNAK Polnische Dialoginitiative für Frankfurt
  • Otokar Löbl, Ackermann aus Böhmen Institut / Förderverein der Stadt Saaz|Žatec e.

Platzreservierung für die Vernissage erforderlich per Mail an  hausamdom@bistumlimburg.de. Eintritt frei.

Ausstellungsdauer: 2. Juni-4. September 2022

Fotos von Dirk Eisermann und Andreas Varnhorn

Dirk Eisermann unternahm in den 80er Jahren zahlreiche Reisen in die VR Polen und dokumentierte das Alltagsleben und die gesellschaftspolitischen Veränderungen. Andreas Varnhorn reiste Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre nach Prag, um den Zeitgeist dort im Stil der klassischen Streetfotografie festzuhalten. Beide Bildjournalisten verbindet das „Paneuropäische Picknick“ im ungarischen Sopron 1989, bei dem sie für den „Stern“ die Flucht hunderter DDR-Bürger*innen in den Westen fotografierten.

Further details

Dr. Andrzej Kaluza
Pol-Int team

Privacy policy

Pol-Int uses cookies to ensure our website works properly (required cookies). We also ask for your permission to use cookies for analytical purposes (statistical cookies). You can manage or revise your cookie settings at any time.