Events

Events: Show

Archive

Transformation in Deutschland und Osteuropa – die Bewerbung Frankfurts für das Zukunftszentrum | Discussion

Advertising organisation

Vertretung des Landes Brandenburg in Berlin

Disciplines

History Political science

Topics

Transformation

Description

Viel zu lange wurde in Deutschland fast ausschließlich an Russland gedacht, wenn von Osteuropa die Rede war. Spätestens seit dem Beginn des Angriffskriegs Russlands gegen die Ukraine ist offensichtlich, was man schon vorher hätte wissen müssen: Wer die unterschiedlichen Geschichten der osteuropäischen Nationalstaaten und ihre spezifischen Transformationserfahrungen nicht kennt, kann weder die Gegenwart verstehen, noch die gemeinsame Zukunft gestalten.Die Idee für das "Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation" war längst geboren, als der Bundeskanzler die "Zeitenwende" proklamierte. Aber durch den Krieg mitten in Europa hat sie ganz neue Aktualität gewonnen. Denn das Zukunftszentrum soll nicht nur die Entwicklungen in Ostdeutschland nach der Wende erforschen und würdigen. Es soll sie explizit in Beziehung zu den Transformationen in anderen Staaten Osteuropas setzen.Zugespitzt geht es um die Frage Was kann Deutschland von der Transformation in Osteuropa lernen? und umgekehrt? Und genau das wollen wir am Donnerstag, dem 19. Januar 2023, ab 18:00 Uhr in der Vertretung des Landes Brandenburg in Berlin (In den Ministergärten 3 in 10117 Berlin) diskutieren:

· Prof. Dr. Jan Claas Behrends, Professur für Diktatur und Demokratie. Deutschland und Osteuropa von 1914 bis zur Gegenwart an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

· Lilly Blaudszun, Studentin der Rechtswissenschaft an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

· Prof. Dr. Dagmara Jajesniak-Quast, Leiterin des Zentrums für interdisziplinäre Polen-Studien an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

· Dr. Ilko-Sascha Kowalczuk, Historiker und Publizist, Mitglied der Kommission 30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit

· Bozhena Kozakevych, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Entangled History of Ukraine am Collegium Polonicum in Słubice

· Dr. Marek Prawda, Botschafter der Republik Polen a.D., Vertreter der Europäischen Kommission in Polen a.D.

Die Moderation übernimmt Claus Liesegang, Chefredakteur der Märkischen Oderzeitung.

Die Podiumsdiskussion beginnt nach einer Begrüßung durch die brandenburgische Wissenschafts- und Kulturministerin (und gebürtige Frankfurterin) Dr. Manja Schüle sowie einer Vorstellung der Bewerbung von Frankfurt (Oder) um das Zukunftszentrum durch Oberbürgermeister René Wilke. Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu einem Buffet und Getränken mit Spezialitäten aus der Doppelstadt Frankfurt (Oder) / Słubice ein.Ihre Teilnahme können Sie hier anmelden: Anmeldelink

Die Stadt Frankfurt (Oder) wird an diesem Abend einen Bustransfer zur Verfügung stellen (Abfahrt in Frankfurt um 15:30 Uhr und Rückfahrt um 21:00 Uhr). Wer diesen nutzen möchte, meldet sich bitte bis zum 12. Januar 2023 per E-Mail (zukunftszentrum@frankfurt-oder.de<mailto:zukunftszentrum@frankfurt-oder.de> ) an.Bei weiteren organisatorischen oder inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an ministerinbuero@mwfk.brandenburg.de<mailto:ministerinbuero@mwfk.brandenburg.de> .

Further details

Pol-Int team

Privacy policy

Pol-Int uses cookies to ensure our website works properly (required cookies). We also ask for your permission to use cookies for analytical purposes (statistical cookies). You can manage or revise your cookie settings at any time.