Kurzstipendien

VI. Greifswalder Polonicum: Poland at the Crossroads. Between Eu(ro)phoria and Europhobia, 12. – 17. September 2016

Das Greifswalder Polonicum ist eine einwöchige internationale Sommerschule des Alfried Krupp Wissenschaftskollegs Greifswald zur Wissenschaft und Kultur Polens.

In diesem Jahr bietet die Sommerschule eine kritische Auseinandersetzung mit den aktuellen medialen und politischen Diskursen über Europa sowohl in der polnischen als auch in der deutschen Öffentlichkeit.

In drei Seminaren sollen diese Diskurse aus linguistischer, politikwissenschaftlicher und historischer Sicht analysiert werden. Abgerundet wird das Programm durch Vorträge und Lesungen am Abend.

Für die Seminare und Abendveranstaltungen konnten wir u.a. die folgenden Wissenschaftler gewinnen:

Dieter Bingen (Darmstadt)

Waldemar Czachur (Warszawa)

Paulina Gulińska-Jurgiel (Halle)

Brigitta Helbig-Mischewski (Słubice/Frankfurt Oder)

Nadine Thielemann (Wien)

Das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald schreibt für die Teilnahme am Greifswalder Polonicum 2016 ca. 20 Stipendien für Studierende und Doktoranden aller Fachrichtungen aus.

Bewerbungsvoraussetzungen:

- mindestens passive Kenntnisse der deutschen, englischen und polnischen Sprache

- ausgeprägtes Interesse an Polen

- Status als Studierender oder Doktorand

Bitte bewerben Sie sich für ein Stipendium ausschließlich per E-Mail an

annalena.klatt@wiko-greifswald.de und fügen Sie Ihrer Bewerbung die folgenden Unterlagen bei:

- einen tabellarischen Lebenslauf

- eine Übersicht über Ihr bisheriges Studium

- eine kurze Darstellung des ausgeprägten Interesses an Polen und der Motivation für die Teilnahme

am Polonicum von nicht mehr als 2500 Zeichen.

Die Stipendien werden individuell vergeben. Bewerbungsschluss ist der 3. Juli 2016

.

Contact

Anna Lena Klatt M. A.
Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald • 17487 Greifswald