20.10. until 26.01.2022 in Bochum, Germany

Zukunftsvisionen in Osteuropa. 100 Jahre Stanislaw Lem

Link to this post: https://www.pol-int.org/en/node/9787

Im Wintersemester 2021/22 laden wir Sie sehr herzlich ein zu der Ringvorlesung des Osteuropa-Kollegs NRW: Zukunftsvisionen in Osteuropa. 100 Jahre Stanislaw Lem. Anlässlich des hundertsten Geburtstags des polnischen Schriftstellers und Philosophen Stanislaw Lem wird im Rahmen der Ringvorlesung der Frage nachgegangen, wie verschiedenen Völker und Kulturen in Zentral und Osteuropa über die Zukunft nachdenken (bzw. nachgedacht haben). Es werden unterschiedliche Formen der Thematisierung der Zukunft vorgestellt: in der Literatur, im Film, in der Philosophie und Kunst.

Zeit: mittwochs von 18 bis 20 Uhr

Ort: RUB, HGB 20 (wenn nicht anders angegeben)

Organisatorische Fragen werden beantwortet unter: osteuropa-kolleg@rub.de

20.10.2021

Stefan Plaggenborg (RUB): Vergangene Zukunft im sowjetischen Sozialismus

27.10.2021

Bernd Gräfrath (Duisburg-Essen): Stanislaw Lem und die Philosophie der Zukunft

3.11.2021

Alfred Gall (Mainz): „Stanislaw Lem. Leben in der Zukunft". (zusammen mit dem Polnischen Institut Düsseldorf)

10.11.2021

Malte Rolf (Oldenburg): Unaufhaltsamer Fortschritt oder Entfremdung in einer wurzellosen Moderne? Zukunftserwartungen in der späten Sowjetunion (1960-80er Jahre) (Der Vortrag findet an der Universität Münster, Hörsaal F2, Fürstenberghaus, Domplatz 20-22 statt und wird auf dem Youtube-Kanal des Osteuropakollegs NRW gestreamt)

17.11.2021

Michael Hagemeister (RUB): Der „russische Kosmismus" – „an invented tradition"

24.11.2021

Agnieszka Zaganczyk-Neufeld (RUB): Zukunft der Geschichte in Polen – eine Zeitreise in eine neue Vergangenheit

1.12.2021

Lucian Hölscher (RUB): Die fünfte Welle – Zeit- und Zukunftsdiagnosen zu Beginn des 21. Jahrhunderts

8.12.2021

Yvonne Pörzgen (Bremen): Golem XIV oder Lems Poetik des (Ver-)Schweigens

15.12.2021

Alexander Jakobidze-Gitman (Witten-Herdecke): Zukunftsvisionen im sowjetischen Film (Filmvortrag, gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde)

12.1.2022

Ulrike Goldschweer (RUB): Sowjetische Architektur und/als Utopie

19.1.2022

Tanja Anstatt (RUB): „Wenn der Krebs vom Berg pfeift" – Ausdrücke für die Zukunft in slavischen Sprachen

26.1.2022

Anna Cherednichenko (Bonn): Das Zukunftsbild der neuen Generation (ein Projekt der Boris Nemtsov Stiftung für die Freiheit, gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde)

Contact