Zwei Sonderausschreibungen für Forschungsförderung: 1) "Erinnerungskultur: Medien - Konjunkturen. Polen und Deutschland seit 1989"; 2) "Die deutsche Besatzung Polens 1939 bis 1945: Politik - Terror - Alltag - Widerstand"

Die Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung startet zwei Sonderausschreibungen, die der Erforschung der deutsch-polnischen Beziehungen im 20. und 21. Jahrhundert gewidmet sind. Forschungsteams aus deutschen und polnischen Hochschulen oder anderen wissenschaftlichen Einrichtungen können sich gemeinsam für ein mehrjähriges Projekt mit einer maximalen Fördersumme von 300.000 Euro bewerben.

Unter dem Titel "Erinnerungskultur: Medien - Konjunkturen. Polen und Deutschland seit 1989" sollen die Erinnerungskulturen analysiert sowie Stärken und Defizite in der Wahrnehmung des jeweiligen Nachbarlandes erkannt werden. Die Untersuchung sollte auch klären, warum zwischen dem Wissensstand der Gesellschaft und den Ergebnissen der Forschung in manchen Bereichen so große Unterschiede bestehen. Außerdem ist der Frage nachzugehen, welche Medien heute das Geschichtsbild der Jugendlichen in Deutschland und in Polen prägen.

Mit einer zweiten Sonderausschreibung "Die deutsche Besatzung Polens 1939 bis 1945: Politik - Terror - Alltag - Widerstand" will die Stiftung einen Beitrag zur Erforschung des Schicksals Polens und der Polen im Zweiten Weltkrieg leisten. Ein deutsch-polnisches Autorenteam soll eine zusammenfassende Darstellung erarbeiten und dabei alle wesentlichen Aspekte der Besatzungszeit berücksichtigen. Dazu gehören unter anderem die Grenzziehungen und das Besatzungssystem, Zwangsarbeit und Zwangsmigrationen, die Zerstörung der multiethnischen Gesellschaft Polens, das Schicksal der polnischen Kultur und Bildung und des religiösen Lebens unter der NS-Herrschaft, die Widerstandsbewegung und unmittelbare Kriegsfolgen in Polen.

Antragsfrist ist der 15. November 2021.

Ausführliche Beschreibungen der beiden Sonderausschreibungen:
Erinnerungskultur: Medien - Konjunkturen. Polen und Deutschland seit 1989: https://www.dpws.de/_media/DPWS_Erinnerungskultur_Ausschreibung_27.07.2021.pdf
Die deutsche Besatzung Polens 1939 bis 1945: Politik - Terror - Alltag - Widerstand: https://www.dpws.de/_media/DPWS_Besatzungszeit_Ausschreibung_27.07.2021.pdf

Beide Sonderausschreibungen werden durch Fördermittel der Wissenschaftsministerien Deutschlands und Polens ermöglicht.

Weitere Informationen über die Stiftung unter www.dpws.de bzw. www.pnfn.pl.

Contact

Daria Mudzo-Wieloch