Koordinator/-in m/w/d im Forschungskolleg “Europäische Zeiten / European Times” – A Transregional Approach to the Societies of Central and Eastern Europe

An der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät zum 01. April 2021 die Stelle als

Koordinator/-in m/w/d (Kenn-Nummer 1309-21-03)

(bis Entgeltgruppe 13 TV-L, Arbeitszeit Vollzeit (40 Std/Wo), Teilzeit möglich)

zu besetzen. Die Einstellung erfolgt vorbehaltlich der Mittelzuweisung durch das BMBF befristet bis 31.03.2024 in der Kategorie nichtwissenschaftliches Personal.

Im Verbund mit der Universität Potsdam und dem Forum Transregionale Studien in Berlin koordiniert die Stiftung Europa-Universität Viadrina ab dem 01.04.2021 ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziertes Forschungskolleg zum Thema "Europäische Zeiten / European Times" – A Transregional Approach to the Societies of Central and Eastern Europe" (EUTIM). Das Forschungskolleg nimmt Narrative von Zeit und Raum an den Rändern Europas in den Blick. Ausgehend von den Erfahrungen in den Gesellschaften Mittel- und Osteuropas werden Konzepte wie „Alt"/ „Neu" und „Ost"/„West" mit ihren zeitlichen Grenzziehungen und Verortungen analysiert.

.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Leitung der Geschäftsstelle des Forschungskollegs EUTIM,
  • Koordinierung des Forschungskollegs,
  • Koordinierung und logistische Durchführung der jeweiligen Jahresschwerpunkte 2021-2023 (Forschungskolloquium, Seminarprogramm, Jahreskonferenz),
  • Vorbereitung und Koordinierung aller Events des Kollegs (Kick-Off-Veranstaltung, Jahreskonferenzen, Abschlussveranstaltung usw.),
  • Verwaltung der Personal- und Sachmittel des Forschungskollegs,
  • Berichtswesen,
  • Aufbau und Pflege der Beziehungen zu den strategischen Partnerhochschulen im Bereich Osteuropastudien (Konzipierung und Gestaltung, Aufbau und Kontaktpflege).

Ihr Profil umfasst:

  • Fähigkeiten wissenschaftlich-konzeptioneller Art, die mindestens durch einen Magister-, MA- oder Diplomabschluss in einem einschlägigen Fach nachgewiesen sind,
  • Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement (inkl. inhaltlichem und finanztechnischem Berichtswesen) an einer wissenschaftlichen oder kulturellen Ein­richtung des In- oder Auslands sind erwünscht,
  • Kenntnisse in Osteuropastudien sind erwünscht,
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch, Englisch und mindestens einer slawischen Sprache.

Wir bieten Ihnen:

  • Ganzheitliche Aufgabenstellungen an einer lebendigen Universität mit internationalem Profil im Herzen Europas
  • Einen stetigen fachlichen und überfachlichen interdisziplinären Austausch, vor allem im osteuropäischen Raum
  • Regelmäßige und kollegiale Orientierung durch kooperativ orientierte Führungskräfte
  • Eine familienfreundliche Hochschule mit einer ausgewogenen Work-Life-Balance
  • Angebot flexibler Arbeitszeitmodelle mit großem eigenverantwortlichen Gestaltungsspielraum
  • Gesundheitsmanagement (Gesundheitskurse oder physiotherapeutische Behandlungen unter Freistellung von der Arbeitszeit)
  • Zusätzliche Altersvorsorge über die VBL
  • Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung

Bewerberinnen können sich mit der Gleichstellungsbeauftragten in Verbindung setzen: www.europa-uni.de/gleichstellung. Die Universität unterstützt ihre Mitglieder bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie bietet familienfreundliche Studien- und Arbeitsbedingungen. Nähere Informationen finden Sie unter: www.europa-uni.de/familie.

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Es ist empfehlenswert, auf eine evtl. Behinderung bereits in der Bewerbung hinzuweisen.

Bewerbungsschluss ist der 19.03.2021

Das Bewerbungsverfahren ist anonym. Sie bewerben sich grundsätzlich online und werden Schritt für Schritt durch das Online-Bewerbungsformular geführt. Sollten Sie Hilfe beim Bewerbungsverfahren benötigen, können Sie sich gern an folgende Mitarbeiterinnen wenden.

(Einwahl 0335 5534 Ansprechpartnerin Frau Neubert App. Nr. 4417, Frau Lemanschik App. Nr. 4372 oder per E-Mail bewerbung@europa-uni.de)

zur Online-Bewerbung

Contact

Frau Neubert