Projektkoordinationsstelle (TVL-13) im Rahmen des Projekts „Aktion Reinhardt – Vermittlung und Gedenken an den Kern des Holocaust"

Touro College Berlin ist Teil des Touro College University System, eine amerikanisch-jüdische Institution mit Standorten in New York, Los Angeles, Nevada, Chicago, Jerusalem und Moskau. Touro College Berlin ist als gemeinnützige private Fachhochschule staatlich akkreditiert und bietet gemeinsam mit dem Institut für Judaistik der Freien Universität Berlin den deutschlandweit einzigen Masterstudiengang zum Holocaust an.

Im Rahmen des vom Auswärtigen Amt geförderten Projekts „Aktion Reinhardt – Vermittlung und Gedenken an den Kern des Holocaust" ist ab April 2021 eine Projektkoordinationsstelle am Touro College Berlin (Am Rupenhorn 5, 14055 Berlin) zu besetzen. Neben der Organisation einer internationalen Sommerakademie für Mittler:innen der politischen Bildung, die an den Tatorten der Aktion Reinhardt im heutigen Polen und gemeinsam mit dortigen Partnerinstitutionen stattfinden soll, müssen Übersetzungs- und Publikationstätigkeiten betreut und die Einbindung von Wissenschaftler:innen aus Europa, Israel und den USA koordiniert werden.

Die Stelle ist in Anlehnung an TVL-13 vergütet und bis 31. Dezember 2021 befristet. Eine Weiterbeschäftigung wird, vorbehaltlich weiterer Fördermittel, angestrebt.

Anforderungen:

  • -Abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens MA) einer einschlägigen Fachrichtung, z.B. Holocaust Studies, Geschichte, Kulturwissenschaften, Politik, Judaistik / Polonistik
  • -Vertiefte Kenntnisse über den Holocaust in Polen sowie die dortige Gedenkstättenlandschaft und/oder die deutsch-polnischen Beziehungen
  • -Verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Deutsch, Polnisch und Englisch
  • -Erfahrungen bei der Organisation von Konferenzen / Sommerakademien
  • -Erfahrungen bei der Publikation internationaler wissenschaftlicher Schriften (zB Sammelbände), insbesondere Lektorat und Übersetzungskoordination
  • -Teamorientierung und soziale Kompetenz

Wünschenswert:

  • -Vorhandene Kontakte in die polnische Gedenkstättenlandschaft und/oder Geschichtswissenschaft
  • -Arbeitserfahrung im deutsch-polnischen Kontext, zB an Gedenkstätten oder wissenschaftlichen Institutionen
  • -Lehrerfahrung im akademischen oder nichtakademischen Bereich zu Themen mit Holocaust-Bezug
  • -Erfahrung mit Drittmittelprojekten
  • -Erfahrung in der Online-Vermittlung von historischen Inhalten sowie mit Zoom-Konferenzen

Das Touro College Berlin strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert ausdrücklich qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. – Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits bei der Bewerbung hin.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, beruflicher Werdegang, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis) schicken Sie bitte mit dem Betreff „Projektkoordination Aktion Reinhardt" bis zum 14. März ausschließlich per Mail (ein PDF) an office@touroberlin.de.

Contact

Prof. Dr. Stephan Lehnstaedt