1 Koordinator/in (m/w/d) "Osteuropastudien" (LMU München)

In der Abteilung für Geschichte Ost- und Südosteuropas der Ludwig-Maximilians-Universität München ist eine Koordinationsstelle zu besetzen.

Koordinatorin / Koordinator des Elitestudiengangs Osteuropastudien und der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien

Der Masterstudiengang Osteuropastudien im Elitenetzwerk Bayern und die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien sind herausragende Elemente der Lehre und Forschung im postgradualen Bereich, die von der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Regensburg gemeinsam getragen werden. Als Koordinatorin / Koordinator des Masterstudiengangs sind Sie für beide Standorte zuständig, als Koordinatorin / Koordinator der Graduiertenschule nur für den Standort München.

Am interdisziplinären Studiengang Osteuropastudien sind insgesamt über zwei Dutzend Fächer an beiden Standorten beteiligt. Studienplätze werden jährlich zum Wintersemester ausgeschrieben und geeignete Studierende ausgewählt. Besonderheiten des Studiengangs ist der zweisemestrige Projektkurs, das Praktikum und die jährlich stattfindende Sommerschule im osteuropäischen Ausland. Der Studiengang ist wissenschaftlich und praxisnah angelegt und bereitet die Studierenden sowohl auf eine Promotion als auch auf außeruniversitäre Karrieren vor. Großen Wert wird auf die hervorragende Betreuung der Studierenden gelegt.

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien bietet ein strukturiertes Promotionsprogramm, an dem in München die Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften, die Fakultät für Kulturwissenschaften, Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften und die Sozialwissenschaftliche Fakultät beteiligt sind.

Weitere Informationen zu den Einrichtungen finden Sie unter http://www.osteuropastudien.de bzw. http://www.gs-oses.de.

Aufgabengebiete:
- Koordination und Weiterentwicklung des Elitestudiengangs und der Graduiertenschule
- Beratung von Studierenden und Promovierenden
- Betreuung von studienbezogenen Rechtsangelegenheiten, insbesondere der Studien- und Prüfungsordnungen, sowie Vorbereitung der Akkreditierung des Studiengangs
- Organisation der jährlichen Sommerschulen und Projektkurse
- Öffentlichkeitsarbeit für den Studiengang und die Graduiertenschule
- Entwicklung von internationalen Kooperationen mit wissenschaftlichen Einrichtungen insbesondere im östlichen und südöstlichen Europa
- Lehre in der Abteilung für Geschichte Ost- und Südosteuropas der LMU München im Umfang von 2 SWS

Anforderungen:
- Abgeschlossenes Hochschulstudium
- Promotion ist erwünscht, aber keine Voraussetzung
- Erfahrung im Projektmanagement
- Erfahrungen in der universitären oder außeruniversitären Wissenschaftsverwaltung
- Osteuropakompetenz

Angebot:
Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Stelle ist unbefristet ausgeschrieben und soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Schwerbehinderte Bewerber / Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung.

Bewerbungsadresse:
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung elektronisch (ein PDF, max. 5 MB) bis spätestens 28.09.2020 an Herrn Professor Dr. Martin Schulze Wessel (osteuropastudien.assistenz@lrz.uni-muenchen.de).

Ansprechpartner:
Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Felix Jeschke zur Verfügung (felix.jeschke@lrz.uni-muenchen.de, 089/2180-5479).

Kontakt

Dr. Felix Jeschke (felix.jeschke@lrz-uni-muenchen.de, 089/2180-5479)