18.09. until 25.09.2019 in Teschen (Cieszyn), CZ-Teschen (Český Těšín), Kattowitz (Katowice), Zabrze/Hindenburg, Sankt Annaberg (Góra Św Anny), Krappitz (Krapkowice), Poland

Studienreise: Oberschlesien – Eine geschichtsträchtige Grenzregion - zwischen Industrie und Multikulturalität

Link to this post: https://www.pol-int.org/en/node/7641

Oberschlesien – Eine geschichtsträchtige Grenzregion zwischen Industrie und Multikulturalität

Oberschlesien ist eine stark durch die Industrie geprägte Region, die aber auch eine wichtige landwirtschaftliche Bedeutung hat. Unsere Reisegruppe begibt sich auf eine Spurensuche, die neben der landschaftlichen Prägung besonders die Geschichte der Grenzregion Oberschlesien in den Fokus nimmt. Am Beispiel einzelner historischer Konflikte, wie der Krieg um das Olsagebiet zwischen Polen und der Tschechoslowakei (1919) oder die Schlesischen Aufstände (1919-1921), bei denen sich Polen und Deutsche gegenüberstanden, werden geschichtsträchtige Orte mit regionalen Experten besucht. Auf die 1922 vollzogene Teilung Oberschlesiens verweisen Spuren an der ehemaligen deutsch-polnischen Grenze. Die Besichtigung der archäologischen Fundstelle in Thiergarten bei Teschen lässt die regionale Entwicklungsgeschichte der Grenzregion bis ins 7. Jahrhundert zurückzuverfolgen.

Der in den Kohlevorkommen begründete wirtschaftliche Reichtum der Region wird bei einer Besichtigung des eindrucksvollen Schlosses der Fürsten von Pleß sichtbar. Im Kontrast dazu stehen die Arbeiterhäuser in den Zechenkolonien. Einen Eindruck von den harten Arbeitsbedingungen der Kumpels gewinnen wir bei einer Seilfahrt in die Museumszeche „Guido". Untertage werden Ihnen die authentischen Arbeitsorte der Bergleute Oberschlesiens erklärt. Zum Abschluss können die Eindrücke und Erlebnisse der Reise bei gemütlicher Atmosphäre mit den Mitgliedern der Deutschen Minderheit aus Gogolin diskutiert werden.

Es wird ein Vorbereitungsseminar am Donnerstag 29.08.2019 im Oberschlesischen Landesmuseum Ratingen angeboten.


Contact

Internationales Bildungs-und Begegnungswerk e.V.
Bornstr. 66, 44145 Dortmund