Monograph

María Borgström, Katrin Goldstein-Kyaga, Ana Gravis (2019)

Ungdomar och den nya kosmopolitismen - identitet, lärande och fred. En undersökning i Sverige, Polen och Tjeckien

Publishing house Södertörns högskola
Place of publication Huddinge
Page references 146
Series Södertörn Academic Studies 76
Language Swedish

ISBN: 978-91-88663-58-0

Abstract: Wir leben in einer Zeit steigender Globalisierung und immer intensiverer Kontakte über Ländergrenzen hinweg. Die Verflechtung der Welt ist heute eine ganz andere als in vergangenen Zeiten.

Vorgelegt wird hier ein Studie über die Wahrnehmung von Kulturen und Volksgruppen jenseits der eigenen durch Jugendliche in Schweden, Polen und Tschechien. Untersucht werden deren Identitätskonstruktionen, die Entwicklung des kosmopolitischen Lernens sowie der Einfluss von Freundeskreis, Familie und Schule auf die Sichtweisen der Jugendlichen. Dabei heben viele Jugendliche aus Polen und Tschechien hervor, wie die Erlebnisse ihrer Familien während des Zweiten Weltkrieges sie in ihrer Einsicht bestärkt haben, wie wichtig die Bewahrung des Friedens ist. Die Haltung der schwedischen Jugendlichen ist hingegen von der langen Friedensperiode in dem Land geprägt.

Das vorliegende Buch ist das Ergebnis eines Forschungsprojektes, dessen Ziel es war, die Bedeutung neuer Identitätskonstruktionen und kosmopolitischer, interkultureller Lernprozesse für friedliche vs. feindliche ethnische Beziehungen in der multikulturellen, globalisierten Gesellschaft zu untersuchen.

(Übersetzung aus dem Schwedischen: Gero Lietz)

Södertörns högskola | www.sh.de/publications | publications@sh.se

PDF: http://sh.diva-portal.org/smash/get/diva2:1287571/FULLTEXT03.pdf