Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am ABZ

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine klar konturierte klassische Universität mit über 17.500 Studierenden. Sie gehört zu den traditionsreichsten und ältesten Universitäten Deutschlands.

Am Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien des Instituts für Slawistik und Kaukasusstudien an der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist zum 01.05.2019

eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Aufgaben im Bereich der wissenschaftlichen Lehre und der Koordination der Aktivitäten des Zentrums zu besetzen.

Qualifikationsanforderungen:

  • sehr gut abgeschlossenes philologisches oder gesellschaftswissenschaftliches Studium; z.B. Politologie, Soziologie, Geschichte, Osteuropawissenschaften oder Slawistik
  • Interesse an polenrelevanten Fragestellungen
  • grundlegende Kenntnisse der polnischen Sprache sowie Bereitschaft, diese auszubauen
  • wissenschaftliche und pädagogische Eignung

Schwerpunktaufgaben:

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Umfang von 2 LVS mit Polenbezug, die das Angebot des Aleksander-Brückner-Zentrums für Polenstudien erweitern bzw. ergänzen
  • Arbeit an einem wissenschaftlichen Qualifizierungsprojekt, z.B. Promotion mit Polenbezug
  • Koordinierung der Arbeit des Zentrums in Bezug auf die Antragstellung eines interdisziplinären Forschungsprojektes, sowie der Öffentlichkeitsarbeit

Wir bieten:

  • attraktive Nebenleistungen z.B. Vermögenswirksame Leistungen, Job-Ticket (Vergünstigungen für öffentliche Verkehrsmittel), betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • ein spannendes Tätigkeitsfeld mit Gestaltungsspielraum
  • eine universitäre Gesundheitsförderung und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten

Die Stelle ist zunächst befristet für 3 Jahre. Es handelt sich um eine Stelle mit 50 % Stellenanteilen. Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 13.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Reg.Nr: 38/2019 inklusive einer Skizze eines Forschungsprojektes (max. 3 Seiten) sind bis zum 24.02.2019 per Email als pdf-Dokument an ruprecht.waldenfels@uni-jena.de einzureichen und zu adressieren an:

Prof. Dr. Ruprecht von Waldenfels, Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien Universität Jena, Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena

Interessenten sind gebeten, sich für nähere Informationen direkt an Herrn von Waldenfels zu wenden.

Contact

Prof. Dr. Ruprecht von Waldenfels
Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien Universität Jena, Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena