Edited volume

Jörg Hackmann, Peter Oliver Loew (Hg.) (2018)

Verflechtungen in Politik, Kultur und Wirtschaft im östlichen Europa. Transnationalität als Forschungsproblem

Publishing house Harrassowitz Verlag
Place of publication Wiesbaden
Page references 211
Series Völker, Staaten und Kulturen in Ostmitteleuropa; Band 35
Language German

ISBN: 978-3-447-10991-8

Verflechtungen sind ein Teil politischer, kultureller und wirtschaftlicher Realität in Geschichte und Gegenwart. Dabei kommt dem östlichen Europa mit seinen vielfältigen kulturellen, nationalen oder konfessionellen Überlagerungen eine besondere Rolle zu. Die einzelnen Disziplinen haben sich bislang in unterschiedlichem Maß der Herausforderung transnationaler Forschungen im östlichen Europa gestellt. Dieser Sammelband wirft einen übergreifenden Blick auf die Forschungslandschaft: 13 Autorinnen und Autoren stellen methodische Konzepte und Beispiele praktischer Anwendung vor – in Geschichtswissenschaft, Kunstgeschichte, Sprachwissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft, Religionsgeschichte, Wirtschaftsgeschichte und Literaturwissenschaft. Ein Beitrag zur Schulbuchrevision in Deutschland, Frankreich und Polen ergänzt den Band.

Inhaltsverzeichnis:

Jörg Hackmann, Peter Oliver Loew
Transnationalität und Verflechtung im östlichen Europa. Forschungsgeschichte und -perspektiven

Frank Hadler, Matthias Middell
Die Erforschung transnationaler Verflechtungen Ostmitteleuropas zwischen historiografischer Spurensuche und Einbindung in das Konzept der global condition des späten 19. Jahrhunderts

Stefan Garsztecki
Politikwissenschaftliche Forschungskonzeptionen zu transnationalen Verflechtungen

Andeas Langenohl
Transnationalisierung aus Sicht der Soziologie und der Anthropologie

Piotr Kocyba
Sprachwissenschaftliche Konzeptualisierungen von Verflechtungs- und Vermischungsprozessen

Alfred Gall
Literatur und Transnationalität – ein Fallbeispiel: Der polnische Messianismus in postkolonialer Perspektive

Dagmara Jajeśniak-Quast
Neue Dimensionen der Produktionsfaktoren. Verflechtungen in den Wirtschaftswissenschaften als Forschungsproblem der Wirtschaftsgeschichte

Beata Hock
Wozu ein transnationaler Ansatz in der Kunstgeschichte Ostmitteleuropas?

Wojciech Dajczak
Von der Nationalität über die Transnationalität zur Vereinheitlichung des Schuldrechts

Riho Altnurme
Transnationale religionswissenschaftliche Forschungskonzeptionen. Unter besonderer Berücksichtigung der Kirchen- und Christentumsgeschichte

Corine Defrance, Romain Faure, Thomas Strobel
Schulbuchrevision und transnationale Verflechtungen nach 1945. Deutsch-französischer und deutsch-polnischer Schulbuchdialog

Zu den Autorinnen und Autoren

Personenregister