Monograph

Andrzej Manitius (2015)

Ks. Gustaw Manitius. Pastor ewangelicki, męczennik za wiarę i polskość

Publishing house Wydawnictwo Adam Marszałek
Place of publication Toruń
Page references 401
Language Polish

ISBN: 978-83-8019-234-8

Der polnische Geistliche Gustaw Manitius (1880-1940) war in den Jahren 1924-1939 Pfarrer der evangelisch-augsburgischen Gemeinde in Posen und zugleich Senior der Diözese Großpolen der Evangelisch-Augsburgischen Kirche. Nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht in Posen wurde Manitius verhaftet und am 29. Januar 1940 im Posener Fort VII ermordet. Vorliegendes Buch ist die erste Monographie über diesen lutherischen Geistlichen, verfasst von seinem Enkel Andrzej Manitius, gegenwärtig Professor am Institut für Elektro- und Computertechnik der George Mason University in Fairfax (Virginia, USA).

Beschrieben wird, gestützt auf umfangreiche Quellen, der Lebensweg von Pfarrer Gustaw Manitius vor dem Hintergrund der damaligen historischen Ereignisse und der allgemeinen Situation der evangelischen Kirchen (sowohl der deutschen als auch der polnischen) in den zwanziger und dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts. Die biographische Darstellung enthält zahlreiche Archivfotos, die hier zum Teil erstmals veröffentlicht werden. Der letzte Teil des Buches ist verschiedenen Formen des Gedenkens an Pf. Manitius in der lutherischen Gemeinde Posens und in der Öffentlichkeit gewidmet. Im Anhang sind ausgewählte Predigten von Manitius selbst und zu seinem Andenken abgedruckt.

Der Band enthält eine Zusammenfassung in englischer Sprache.

  • Ks. Gustaw Manitius. Pastor ewangelicki, męczennik za wiarę i polskość [PL]

    Reviewed by Olgierd Kiec