Ein Jahr Pol-Int

Foto: Heide Fest

Foto: Heide Fest

Seit über einem Jahr vernetzt und informiert Pol-Int – die Online-Plattform für wissenschaftliche Information und internationalen Austausch – die Forschungsgemeinschaft der Polenstudien. Zahlreiche WissenschaftlerInnen sowie Vertreter unserer Partner- und Förderinstitutionen kamen am 22. Juni 2015 an der Europa-Universität Viadrina zusammen, um mit uns das einjährige Jubiläum der Plattform zu feiern.

Foto: Heide Fest

Foto: Heide Fest

Nach der feierlichen Eröffnung durch den Präsidenten der Europa-Universität Viadrina Prof. Alexander Wöll hielt Prof. Dagmara Jajeśniak-Quast (Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien) die Laudatio, in der sie insbesondere allen ehrenamtlichen UnterstützerInnen der Plattform dankte. Ist es doch gerade das Engagement unserer NutzerInnen, FachredakteurInnen und RezensentInnen, das die Plattform mit Leben erfüllt und sie zu einem wichtigen Instrument wissenschaftlichen Arbeitens macht.

Dr. Dobrochna Kałwa vom Historischen Institut der Universität Warschau entwarf in ihrem Festvortrag „Geisteswissenschaften 2.0 – Forschungsstrategien und Wissenschaftsentwicklung im digitalen Zeitalter" nicht nur spannende Perspektiven für die Wissenschaftspraxis im digitalen Zeitalter, sondern richtete ihr besonderes Augenmerk auch auf Fragen, die die Zukunft des kollaborativen wissenschaftlichen Arbeitens und die großen Chancen der Digital Humanities betreffen. Mit der Vorstellung einiger konkreter Zukunftspläne für den strategischen und technischen Ausbau der Plattform beschlossen Katharina Kinga Kowalski (Projektmanagement Pol-Int) und Dorothea Traupe (Chefredaktion Pol-Int) den offiziellen Teil der Feier. Livemusik und Blumen machten den Abend bunt und rund.

Foto: Heide Fest

Foto: Heide Fest

Wir möchten uns ganz herzlich für alle guten Wünsche bedanken und zugleich auch an dieser Stelle nochmals allen UnterstützerInnen unserer Plattform ein großes Dankeschön aussprechen.

Eure Pol-Int-Redaktion