Ausstellung

Sonderausstellung "Der Warschauer Aufstand 1944"

In seiner zweiten Sonderausstellung nach der Eröffnung im Mai 2015 zeigt das NS-Dokumentationszentrum München vom 29. Oktober 2015 bis zum 28. Februar 2016 die Ausstellung „Der Warschauer Aufstand 1944". Die vom Museum Warschauer Aufstand in Zusammenarbeit mit der Berliner Stiftung Topographie des Terrors erarbeitete Präsentation dokumentiert die Ereignisse während der NS-Zeit in Polen und leistet damit auch einen Beitrag zu den deutsch-polnischen Beziehungen der Gegenwart. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Joachim Gauck, und des Präsidenten der Republik Polen, Andrzej Duda.

Neben der Ausstellung, die am 28. Oktober feierlich eröffnet wurde, findet ein Begleitprogramm mit Filmen und Vorträgen in Kooperation mit dem „Museum des Warschauer Aufstands" und dem Generalkonsulat der Republik Polen in München statt.

Ergänzende Elemente der Präsentation sind außerdem der 6-minütige Film „Miasto Ruin" (Stadt der Ruinen), der während der Öffnungszeiten halbstündig im Auditorium des NS-Dokumentationszentrums (2. UG) gezeigt wird, eine interaktive Website (www.warsawrising.eu) sowie ein zweisprachiger, deutsch-englischer Katalog, der im Buchladen des NS-Dokumentationszentrums (EG) erhältlich ist.

Contact