Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter zur Leitung der Dokumentesammlung

In den Wissenschaftlichen Sammlungen des Herder-Instituts für
historische Ostmitteleuropaforschung " Institut der Leibniz-
Gemeinschaft ist zum 1. März 2016 die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters zur Leitung der
Dokumentesammlung (E 13 TV-H)

unbefristet zu besetzen.

Das Herder-Institut in Marburg beschäftigt sich mit der Geschichte
und Kultur Ostmitteleuropas und betreibt auf der Basis seiner
umfangreichen Sammlungen auch eigene Forschungen, darunter Projekte
im Bereich der Geschichte des Baltikums, der sammlungsbezogenen
Kulturwissenschaften und der Konzipierung und Implementierung
multimedialer Wissensportale. Die Dokumentesammlung ist ein
Sammlungsarchiv mit einem eindeutigen Alleinstellungsmerkmal in der
Geschichte der baltischen Region, insbesondere Estlands und
Lettlands.

Aufgaben:

o Verantwortliche Leitung der Dokumentesammlung des
Herder-Instituts
und seines archivischen Arbeitsbereichs mit seinen Grund-lagenarbeiten
(Erwerbung, Erschließung und Bereitstellung) sowie aktive Mitwirkung
an allen Tätigkeiten der wissenschaftlichen Infra-struktur;
o Betreuung/Beratung von Nutzerinnen und Nutzern der
Archivbe-stände
der Dokumentesammlung, insbesondere von Gastwissen-schaftlerinnen und
Gastwissenschaftlern;
o Kontaktmanagement zu Partnerinstitutionen, Projektpartnern und
Depositalgebern;
o Ausbau der Kontakte zu in- und ausländischen Partnern,
insbeson-dere
zu Einrichtungen der deutschen Ostmitteleuropaforschung, zur
Archivschule Marburg und zu Partnern in den baltischen Staaten sowie
im nordeuropäischen und anglo-amerikanischen Bereich;
o Konzeption, Beantragung und Leitung von interdisziplinären,
interna-tionalen Forschungs- und Infrastrukturprojekten aus dem
Bereich der historischen und kulturwissenschaftlichen
Ostmitteleuropaforschung (speziell zur Geschichte des Baltikums und
insbesondere basierend auf den Beständen der Dokumentesammlung);
o Organisation und Durchführung von wissenschaftlichen
Veranstal-tungen; selbständige Forschungs- und Konzeptarbeit zu
theoretischen und methodischen Fragen;
o Lehre an der Justus-Liebig-Universität Gießen oder der
Philipps-Universität Marburg und Mitwirkung an der Konzeption von
Praxis-modulen aus dem Bereich der Dokumentesammlung für die
uni-versitäre Lehre;
o Mitwirkung an institutsinternen Aufgaben sowie in externen
Fach-gremien und Verbünden (insbesondere den
Leibniz-Forschungsver-bünden und im Leibniz-AK Archive).

Voraussetzungen:

o Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit
Promo-tion
wahlweise in den Fächern Osteuropäische Geschichte,
Archiv-wissenschaften oder Sprach- und Literaturwissenschaften;
o vertiefte Kenntnisse zur Geschichte der baltischen Staaten und
der
Ostseeregion in ihrem europäischen Kontext;
o Kenntnisse in der Betreuung von archivalischen und verwandten
Ma-terialien sowie Kenntnisse der Rechtelage, insbesondere im Bereich
von Deposita; Ausbildung und Tätigkeit im Archivwesen erwünscht "
falls nicht vorhanden, wird die Bereitschaft vorausgesetzt,
archivi-sche Kenntnisse in Kursen an der Archivschule Marburg zu
erwer-ben;
o entsprechende Forschungs- und Publikationstätigkeit;
o Erfahrung in der Leitung interdisziplinärer
(Drittmittel-)Projekte
sowie im grenzüberschreitenden Kontaktmanagement; konzeptionelles
In-teresse am Einsatz von IT und neuen Medien im archivischen
Be-reich;
o Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau, sehr gute
Kenntnisse des Englischen sowie mindestens einer für die Ge-schichte
des Baltikums notwendigen Sprache;
o körperliche Belastbarkeit in Hinblick auf die einschlägigen
Arbeiten
mit dem Bestand;
o erwartet wird eine gute Team- und Kommunikationsfähigkeit
sowie ein
kollegialer Führungsstil.

Das Herder-Institut verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung
von Frauen und Männern, der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie
der Förderung von Frauen in Führungspositionen. Entsprechend werden
qualifi-zierte Frauen in besonderer Weise aufgefordert, sich für die
ausgeschriebe-ne Stelle zu bewerben.

Schwerbehinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender
Eignung, die auch den körperlichen Anforderungen der zu besetzenden
Stelle gerecht werden muss, bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit allen üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum
15. November 2015 an:

Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung "
Institut der Leibniz-Gemeinschaft
Verwaltung
Gisonenweg 5-7
35037 Marburg
www.herder-institut.de

oder per E-Mail an gisela.geier@herder-institut.de. Für weitere
Informationen steht Ihnen gerne Prof. Dr. Peter Haslinger zur
Verfügung (direktion@herder-institut.de, +49-6421-184-101).

Contact

Peter Haslinger