wiss. Hilfskraft (35 Std./Monat) im Bereich Volkskunde am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e. V.

Am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e. V. in Dresden ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

wiss. Hilfskraft (35 Std./Monat) im Bereich Volkskunde (empirische Kulturwissenschaft)

Die Stelle ist in das mit Drittmitteln geförderte Projekt „Kontaktzonen. Kulturelle Praktiken im deutsch-tschechisch-polnischen Grenzraum" eingebunden. Das Forschungsvorhaben nimmt aktuelle transnationale Kontaktzonen entlang der deutsch-tschechisch-polnischen Grenze in den Blick und analysiert wechselseitige Einflüsse sowie Formen von Annäherung, Austausch und Abgrenzung. Dazu werden konkrete Initiativen in den Bereichen Kultur, Sport und gesellschaftspolitisches Engagement, ihre Akteurinnen und Akteure, Strukturen und Wirkungsweisen untersucht. Im Mittelpunkt stehen neben den Aneignungsformen von Geschichte vor allem der aktuelle Umgang mit dem (Grenz-)Raum und die Konstruktion von (regionalen) Identitäten.

Aufgaben:

  • -Medienrecherche
  • -Mitbearbeitung einer Datenbank (Basis der zu realisierenden Webpräsenz)
  • -ggf. Begleitung von Feldaufenthalten.

Voraussetzungen:

  • -Kenntnisse der tschechischen (ggf. polnischen) Sprache
  • -Interesse an interkulturellen Projekten

Contact

Dr. Ira Spieker
Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V. (ISGV), Zellescher Weg 17, 01069 Dresden