Wissenschaftsblog Polenstudien

Aktuelles: Anzeigen

Ukraine: Sicherung und Evakuierung von Kunstwerken und Archiven

Reihe: #SolidaritätMitDerUkraine

Mit der Invasion der Russen in die Ukraine sind ukrainische Künstler:innen in Gefahr oder auf der Flucht. Historisches, kulturelles und künstlerische Erbe wird strategisch angegriffen und zerstört, wie es die Nachrichten von der Verbrennung des Ivankiv-Museums, die Attacke auf die Holocaust-Gedenkstätte "Babyn Jar" und die Bombardierung des Friedensplatzes in Charkiew belegen. Vom Tag 1 des russischen Angriffskriegs setzen sich in der Ukraine Initiativen und Aktivist:innen wie Alona Karavai und Anna Potyiomkina von Асортиментна кімната in Iwano-Frankiwsk für die Rettung von Kunstwerken und Archiven ein.

Diese Podcastfolge wurde von Labels Drawing Radio and Betriebsgelände, unter Unterstützung von MitOst, produziert und ursprünglich durch Drawing Radio am 10.03.2022 veröffentlicht.

Gästinnen:

Anna Potyiomkina - Kunsthistorikerin, Асортиментна кімната, Iwano-Frankiwsk

Alona Karavai - Kulturmangagerin und Bildungsaktivistin, Асортиментна кімната, Iwano-Frankiwsk

Masha Kashyna - Musikerin, Sound Artist, Aktivistin, Keller Drei, Hannover 

Moderation und Redation:

Jeannette Brabenetz - Kunsthistorikerin und Kuratorin, Chemnitz/Berlin

Frank Diersch - Künstler, Berlin/Woltersdorf

Gespräch wurde auf englisch mit deutscher Übersetzung geführt.

Hören Sie das Gespräch hier:

Disziplinen

Kunstwissenschaft Kulturwissenschaft

Themen

#SolidaritätMitDer­Ukraine Russlands Krieg gegen die Ukraine
Redaktion Pol-Int

Datenschutzrichtlinie

Pol-Int verwendet Cookies, um ein reibungsloses Funktionieren unserer Plattform zu gewährleisten (technisch notwendige Cookies). Darüber hinaus bitten wir um Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu Analysezwecken und zur Verbesserung der Plattform (statistische Cookies). Ihre Cookie-Einstellungen können Sie stets anpassen oder widerrufen.