Veranstaltungen

Veranstaltungen: Anzeigen

Archiv

Osteuropa im Umbruch: Entwicklungslinien von 1989 bis heute | Vortrag

Ausschreibende Einrichtung

Ulmer Volkshochschule

Disziplinen

Geschichtswissenschaft

Themen

Zeitgeschichte

Beschreibung

Online-Vortrag: Osteuropa im Umbruch: Entwicklungslinien von 1989 bis heute

Dozent: Dr. Max Trecker

In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg im Rahmen der Webtalk-Reihe »Zeitenwende im Gespräch«

Mit dem Angriff der Russischen Föderation auf die Ukraine ist das östliche Europa in den Fokus der Weltöffentlichkeit gerückt. Eine atomare Supermacht versucht in der Ukraine ihren Traum imperialer Größe zu verwirklichen, während die Ukraine ihre nationale Souveränität verteidigt und Teil westlicher Institutionen wie NATO und EU werden will. Dabei gehörten die Ukraine und die Russische Föderation noch vor etwas mehr als 30 Jahren demselben Staat an, der Sowjetunion, deren Einfluss sich auf das ganze östliche Europa erstreckte. Wie konnten sich - wie im Fall der Ukraine und Russlands - zwei Staaten in solch diametral entgegengesetzte Richtungen entwickeln? Wie verhält es sich in historischer Perspektive mit Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei, die bis 1989 ebenfalls zum sowjetischen Einflussbereich gehörten? Wir werden uns in der Veranstaltung abseits der tagesaktuellen Schlagzeilen aus dem Ukrainekrieg mit den historischen Entwicklungslinien in der Region seit 1989 beschäftigen.Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie kurz vor Beginn der Veranstaltung die Zugangsdaten per Mail zugesandt. Die Veranstaltung wird über die Plattform Zoom durchgeführt.

Datum | Uhrzeit Termin: Montag, 27.06.2022 | 19:00 Uhr

Weitere Angaben

Dr. Markus Stadtrecher
Pol-Int-Team

Datenschutzrichtlinie

Pol-Int verwendet Cookies, um ein reibungsloses Funktionieren unserer Plattform zu gewährleisten (technisch notwendige Cookies). Darüber hinaus bitten wir um Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu Analysezwecken und zur Verbesserung der Plattform (statistische Cookies). Ihre Cookie-Einstellungen können Sie stets anpassen oder widerrufen.