Veranstaltungen

Veranstaltungen: Anzeigen

Archiv

"Grenzland" von Andreas Voigt (DE 2020), Filmvorführung | Sonstiges

Disziplinen

Kulturwissenschaft Filmwissenschaft Sonstige

Themen

Area Studies Zeitgeschichte Deutsch-polnische Beziehungen Erinnerungsgeschichte Oral History Public History Zweiter Weltkrieg

Beschreibung

Ablauf:

17:30 Uhr – Einlass und Einführung durch den Filmwissenschaftler Randall Halle (University of Pittsburgh / Gastwissenschaftler am IFES) und den Regisseur Andreas Voigt.

18:00 Uhr s.t. – Filmvorführung (100‘)

Anschließend: Diskussion mit Randall Halle und Andreas Voigt

Zum FilmGrenzland“ von Andreas Voigt:Eine Reise entlang der Oder und der Neiße, entlang der deutsch polnischen Grenze. Begegnungen auf beiden Seiten der Flüsse. Erkundungen. Geschichten vom Rand – doch aus der Mitte Europas.
Arbeit, Heimat, Liebe. Menschen, ihre Geschichte und ihre Landschaft. Im Süden Niederschlesien – dort, wo Polen Deutschland und Tschechien einander treffen, in der Mitte das flache Land an der Oder, im Norden, das Stettiner Haff. Eine Reise im Grenzland.Bewegungen und Geschichten im Grenzland zwischen Polen und Deutschland – mit seinem neuen Film knüpft Andreas Voigt thematisch an seine Arbeit „Grenzland – Eine Reise“ von 1992 an. 

Eine Kooperation des Viadrina Instituts für Europastudien mit dem Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION.

Weitere Angaben

Pol-Int-Team

Datenschutzrichtlinie

Pol-Int verwendet Cookies, um ein reibungsloses Funktionieren unserer Plattform zu gewährleisten (technisch notwendige Cookies). Darüber hinaus bitten wir um Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies zu Analysezwecken und zur Verbesserung der Plattform (statistische Cookies). Ihre Cookie-Einstellungen können Sie stets anpassen oder widerrufen.