Prof. Dr. Radosław Markowski

Prof. Dr. Radosław Markowski

Prof. Dr. Radosław Markowski

«Sowohl Polenstudien als auch die Gründung der Plattform Pol-Int sind wunderbare Ideen, die zur rechten Zeit kommen. Forschungen über Polen werden immer beliebter, auch außerhalb von Universitäten. Ich denke dabei an die wachsende Bedeutung Polens als wichtiger, wenn auch immer noch lediglich mittelgewichtiger europäischer Partner. Informationen über abgeschlossene, laufende und geplante Studien sind ein sehr wichtiger Aspekt des akademischen Lebens, die es vielen von uns ermöglichen, sich schnell in ein bestimmtes Thema oder eine neue Disziplin einzuarbeiten. Ein wichtiges Vorhaben der Plattform scheint mir dir Interdisziplinarität zu sein. Ich bin guter Hoffnung, und bemühe mich als Mitglied des wissenschaftlichen Beirats darum, dass sie auch vergleichend sein wird. Eine breite Einbindung der polnischen Thematik in einen europäischen und regionalen Kontext in komparativer Hinsicht, vor allem vor dem Hintergrund anderer Länder auf ähnlichen sozialen und ökonomischen Entwicklungsstand, erleichtert die wissenschaftliche Beschäftigung mit Polen enorm.»

Prof. Markowski studierte Soziologie an der Universität Warschau, wo er promovierte. Er wurde habilitiert an der Polnischen Akademie der Wissenschaften. Derzeit ist er Direktor des Zentrums für Demokratiestudien an der Hochschule für Sozialpsychologie und zugleich Leiter des Instituts für Vergleichende politische Studien am Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften. Zuvor war er Prorektor des Collegium Civitas. Er ist Mitglied der International Political Science Association und des European Consortium for Political Research. Darüber hinaus ist er Vorstandsmitglied der Stefan-Báthory-Stiftung. Er ist Mitherausgeber politik- und sozialwissenschaftlicher Zeitschriften, wie des „European Journal of Political Research", “Political Studies", "European Union Politics". Er sitzt im Beirat des Zentrums zur gesellschaftlichen Meinungsforschung (CBOS) als Vertreter des Vorsitzenden des polnischen Ministerrates. Im Jahr 2011 wurde er für seine wissenschaftlichen Leistungen mit dem Ritterkreuz des Ordens Polonia Restituta ausgezeichnet.

Disziplinen

Politikwissenschaft, Soziologie

Forschungsschwerpunkte und –interessen

Theorien der Demokratie, Parteiensysteme und Wahlverhalten;
Modelle und Qualität der Demokratie; staatsbürgerliche und politische Partizipation; demokratische Innovationen, soziale Bewegungen

Institution

Hochschule für Sozialpsychologie in Warschau
Zentrum der Demokratiestudien