Grenzüberschreitende Unternehmenskriminalität

Grenzüberschreitende Unternehmenskriminalität am Beispiel von Polen und Deutschland. Die Strafbarkeit von juristischen Personen als Bekämpfungsmöglichkeit.

Ziel meiner Dissertation ist es, zuvörderst den Begriff, die Erscheinungen und das Ausmaß der Unternehmenskriminalität am Beispiel der Nachbarländer Polen und Deutschland zu untersuchen sowie die grenzüberschreitenden Formen dieser Kriminalität in den Blick zu nehmen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten herauszuarbeiten und schließlich zu untersuchen, welche Wege es zur Bekämpfung dieser Kriminalitätsform gibt. In der Arbeit sollen die strafrechtlichen Sanktionen gegen Unternehmen, die zivilrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Maßnahmen sowie das Compliance-Programm kurz analysierten werden. Weiterhin sind Vorschläge zur Verbesserung und möglicherweise Vereinheitlichung der polnischen und deutschen Lösungsansätze zur Sanktionierung von Unternehmen de lege lata und de lege ferenda zu erarbeiten. Anschließend bleibt zu untersuchen, wie die Vertreter der Praxis die ausgearbeiteten Thesen einschätzen.

Kontakt

Malik